Das Weib!

Ein Ausdruck der in vergangen Zeiten machtvoll war. Von Ausdruck,

Ehre und Stärke sprach. Ehrfurchtsvoll gebraucht.


Weib war der Inbegriff für Wärme, Geborgenheit sowie Zuflucht in den

Rundungen der Mutter. Weib sprach für genährt werden an dem 

Busen der Weiblichkeit, mit Liebe und Fürsorge bedeckt zu werden. 

Das Weib stand für Heimat, für das nach Hause kommen.


Das Weib war die Erde, der Himmel und manchmal auch die Hölle.


Sie verband das Leben mit dem Tod und umgekehrt. Sie heilte und 

gab Zuspruch.


Sie brachte dem ruhelosen Jäger die Ruhe, dem Sammler gab sie den 

gebrauchten Freiraum. Sie war weich und warm, war stark und 

unbeugsam.


SIE WAR WASSER UND WIND, SIE VERBAND ERDE UND FEUER!